IC wird vom Betreiber zum Eigentümer

Die International Campus Group (IC) hat für rund 230 Mio. Euro zwei Objekte mit über 1.100 Einheiten von Capital Bay erworben. Die Investition umfasst 777 Mikroapartments der Marken THE FIZZ und HVNS in der Hamburger Stresemannstraße sowie den in Fertigstellung befindlichen THE-FIZZ-Neubau in Freiburg Mitte mit 344 Apartments für Studierende. Beide Objekte entwickelte IC. Die Apartments werden über die gruppeneigene Plattform betrieben. Das Hamburger FIZZ mit 563 Apartments für Studierende und Azubis ging im Sommer 2020 an den Start; im September 2021 öffnet am gleichen Standort zudem das HVNS („havens“) mit 214 vollständig ausgestatteten Wohnungen für Berufstätige. Die Eröffnung in Freiburg ist für August dieses Jahres geplant. 

Wachstumsstrategie

Die International Campus Group ist in Europa auf Wohnkonzepte für Studierende und junge Berufstätige spezialisiert. Zur Wachstumsstrategie der Entwickler und Betreiber gehört der Aufbau eines eigenen Immobilien-Portfolios sowie der Erwerb einiger bereits von IC betriebener, aber bislang fremd finanzierter Häuser.

Bild: International Campus

Neuer CEO und Executive Chairman für International Campus

Gawain S.E. Smart (Bild links) wird zum 1. Juni 2021 zum neuen Chief Executive Officer (CEO) der International Campus Group (IC) und löst damit Rainer Nonnengässer (Bild rechts) ab, der im Zuge dessen seine neue Position als Executive Chairman des Unternehmens antritt. Seit über einem Jahr ist Smart bereits beratend für IC und deren Mehrheitsgesellschafter Brookfield tätig. Der 51-jährige Kanadier war zuletzt Geschäftsführer der Oxford Properties Group für Nordamerika, Europa und den asiatisch-pazifischen Raum. Nonnengässer verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Finanz- und Immobilienwirtschaft. Er war bereits CEO von Youniq und CEO Micro Living bei der MPC Capital AG sowie Managing Director bei AXA Real Estate, bevor er zum 1. Januar 2019 die Stelle als CEO bei International Campus annahm.

(Bild: International Campus)

Neuer Standort für HVNS

In Frankfurt am Main hat International Campus (IC) ein leerstehendes Bürogebäude und eine benachbarte Wohnimmobilie zur Umwandlung erworben. Unter der Marke HVNS ( „havens“, englisch für Häfen) sind auf den insgesamt 10.600 qm 144 Apartments mit Größen zwischen 26 und 50 qm geplant. Auch XL-Einheiten mit etwa 105 qm werden zur Verfügung stehen. Das Konzept richtet sich dabei gezielt an Berufstätige. Die Anlage in der Bankenmetropole wird zusätzlich ein Fitnessstudio, Co-Working-Areas, eine Bar und eine Dachterrasse beinhalten. Die Fertigstellung des Gesamtkomplexes ist für das zweite Halbjahr 2022 angezielt. Das neue HVNS liegt in der Voltastraße 81 im Stadtteil Bockenheim und ist der zweite Standort der Brand nach Hamburg.

Bild: TEKTONIK Architekten