Die Gruppe a&o Hostels steigt ab September 2021 in das Longstay-Geschäft ein. Dazu hat sie einen Vertrag mit der Minerva School Berlin abgeschlossen. Die Kooperation besagt, dass in den kommenden Jahren jeweils 160 Studierende für vier Monate im Haus in Berlin-Mitte wohnen werden. In Vorbereitung auf die Longstay-Gäste werden die entsprechenden Zimmer mit weiterer Technik und Mobiliar ausgestattet.

Während der Coronapandemie entdeckte die Kette den Geschäftsbereich des Temporären Wohnens für sich. Phillip Winter betont: „Die Partnerschaft mit Minerva […] unterstreicht, dass Longstay für a&o ein tragfähiges und somit nachhaltiges Konzept mit vielen Perspektiven ist.“

Bild: a&o

Anzeige

Empfohlene Beiträge