Beim weltweit ausgeschriebenen Wettbewerb, dem Coliving Award, hat das Projekt „The Cube“ in den Niederlanden in der Kategorie Building & Architecture gewonnen. Die Immobilie von International Campus (IC) beherbergt 639 Mikroapartments der Marke THE FIZZ. Im Herbst 2021 soll sie für Studierende ihre Tore öffnen. Bei The Cube handelt es sich um eine gemeinsame Entwicklung von IC, Van Wijnen und Rockfield Real Estate. Das würfelförmige Gebäude mit stufenweise ansteigenden Türmen überzeugte die Jury: „Die äußere Gliederung des Baukörpers mit Zugangstreppen, die Aufenthaltsbereiche und Dachterrassen brechen die Gebäudemasse mit identitätsstiftender Qualität auf, während sie alle Ebenen des Objekts sozial verbindet. Der Kubus ist wie eine Stadt in der Stadt, in der Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenkommen“, meint Hauptjuror Matthias Hollwich. Die Coliving Awards wurden erstmals am 6. Mai 2021 verliehen, im Rahmen des Co-Liv Summits. Aus über 100 eingereichten Projekten wurden Gewinner in elf Kategorien ermittelt. Über die Preisvergabe entschieden ein öffentliches Abstimmungsverfahren in den Sozialen Medien, eine mehrköpfige Jury und der Hauptjuror der jeweiligen Kategorie.

Bereits im Februar 2021 wurde THE FIZZ Prag als Gewinner des Architekturpreises „Best of Realty 2020“ in der Hotelkategorie ausgezeichnet. „Es ist schön zu sehen, dass unser Anspruch, studentisches Wohnen in einem sowohl architektonisch als auch sozial und funktional anspruchsvollem Ambiente zu verwirklichen, durch positives Feedback aus der Community bestätigt wird“, freut sich Rainer Nonnengässer, Chief Executive Officer der International Campus Group.

Visualisierung: THE FIZZ Utrecht/Team V Architectuur

Anzeige

Empfohlene Beiträge