Das rund 60 Meter hohe Hotelensemble im Stuttgarter Europaviertel ist nun Teil des Portfolios von Union Investment. Die Fertigstellung ist für Ende 2021 geplant. Das Hamburger Immobilienunternehmen investierte rund 137 Mio. Euro für den Bestand des Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Deutschland. Verkäufer und gleichzeitig Entwickler des „Turms am Mailänder Platz“ ist die Strabag Real Estate (SRE). Bei dieser Transaktion übernahm der Immobiliendienstleister CBRE für SRE eine Vermittlungsfunktion.

Zwei Hotelbetreiber – ein Hotelturm

In die 21 oberirdischen Geschosse werden voraussichtlich Anfang 2022 zwei Hotels einziehen: ein Premium-Budget- und ein Apartment-Konzept. Während die Etagen 1 bis 6 an Premier Inn vermietet sind, sicherte sich Adina alle darüber liegenden Stockwerke inklusive der 180 qm großen Dachterrasse im siebten Etage. Im Erdgeschoss sowie im ersten Obergeschoss werden Bistro- und Einzelhandelsflächen entstehen. Ziel ist, für das Gebäude eine DGNB-Zertifizierung in Gold zu erhalten.

Anzeige

Bild: RKW Architektur+

Empfohlene Beiträge