Bis voraussichtlich Mitte 2023 entstehen in Düsseldorf-Derendorf 170 öffentlich geförderte Wohnungen sowie 170 ebenfalls geförderte Studenten-Apartments. Für das neue Stadtquartier maxfrei starteten im März die Tiefbauarbeiten. Das Konzept umfasst zudem 200 Eigentumswohnungen, eine Tiefgarage für 450 Fahrräder und 145 Autos sowie etwa 16.000 qm Büro- und Gewerbefläche.

Das Studentenwohnheim selbst besteht aus zwei Gebäuden, die über eine Brücke miteinander verbunden sind. Sie dient zugleich als „Außenwohnzimmer“. Auf den Dächern des Teilbaufelds 4 – dort befinden sich die geförderten Projekte – werden 700 Photovoltaikmodule verbaut, deren erzeugter Strom ins Quartiersnetz fließen soll. Eine intensive Dachbegrünung unterstreicht den nachhaltigen Charakter der Immobilien. Zudem wird es viele Grünflächen und 120 neu gepflanzte Bäume geben. maxfrei ist ein Joint-Venture der Projektentwickler Interboden und Hamburg Team. Die Fertigstellung des gesamten Quartiers ist für Ende 2024 geplant.

Visualisierung: INTERBODEN Gruppe/HAMBURG TEAM/bloomimages

Anzeige

Empfohlene Beiträge