Accor hat die Einführung ihrer Extended-Stay-Marke Novotel Living im Baltikum geplant. Das erste Haus dort soll Ende 2022 in Talinn eröffnen. Dafür hat die Gruppe einen Management-Vertrag mit Estmark Capital unterzeichnet. Das Gebäude wird 124 Zimmer, einen Co-Working-Space, einen Fitness-Bereich und ein Restaurant umfassen, das Grundstück dafür liegt im Stadtzentrum zwischen Altstadt und Hafen.

Über Novotel Living

Novotel Living ist die Extended-Stay-Marke von Accor, die entwickelt wurde, um die veränderten Erwartungen der Gäste zu erfüllen: echte Erlebnisse, Interaktionen, lokale Aspekte und Wohlbefinden als Lebensart. So bieten die Aparthotels Lösungen für längere Aufenthalte – vom Studio bis zum Zwei-Schlafzimmer-Apartment – mit kleinen sozialen Treffpunkten, die auch Einheimischen offenstehen sowie den sog. „Club Houses”, den Co-Living-Spaces für die Bewohner. Die Modularität der Bereiche und das funktionale Design sind maßgeblich für die Philosophie der Marke, die versucht, alltägliche Momente besonders zu machen.

Anzeige

Über Estmak Capital

Die Investment- und Entwicklungsgesellschaft Estmak Capital beschäftigt sich seit 2008 mit innovativen, High-Tech- und hochwertigen Wohn- und Gewerbeimmobilienprojekten in den baltischen Ländern. Die Hauptausrichtung der Firma ist „grünes Bauen“ – einer der globalen Trends der letzten Jahre. Das Ziel dabei ist es, den Verbrauch von Energie und materiellen Ressourcen während des gesamten Lebenszyklus des Gebäudes zu reduzieren.

Bild: Accor/Estmak Capital/Arhitekt11

Empfohlene Beiträge