In Zusammenarbeit mit dem dänischen Hotelbetreiber Core Hospitality will Marriott International die Longstay-Marke Residence Inn by Marriott in Skandinavien einführen. Als ersten Standort hat die Gruppe den Stadtteil Nordhavn in Kopenhagen auserkoren. Die Bauarbeiten begannen bereits 2020 und sollen bis 2023 abgeschlossen sein. Mit dem Gebäude, das Eigentum von PFA Properties und Teil des Projekts Nordø im Hafengebiet sein wird, streben die Entwickler das Nachhaltigkeitszertifikat DGNB Gold an. Die Entwürfe für die Immobilie stammen vom Büro Henning Larsen Architects.

Die Liegenschaft wird voraussichtlich über 95 Apartments mit getrennten Wohn-, Arbeits- und Schlafbereichen verfügen. Neben einer voll ausgestatteten Küche und einem Schreibtisch in jeder Einheit sollen die Gästen auch Zugang zu einem Fitnessbereich und einem Fahrradverleih erhalten. Das Residence Inn by Marriott Copenhagen, Nordhavn wird nach dem Moxy Copenhagen Sydhavnen und dem Copenhagen Marriott Hotel das dritte Haus der Gruppe in der dänischen Hauptstadt sein. Bislang gehören zu der Longstay-Marke von Marriott mehr als 850 Häuser in rund 15 Ländern.

Neue Marken und Konzepte aus dem Segment stellen wir Ihnen am 18. März kostenlos im Webtalk Serviced Apartments vor.

Anzeige

Bild: Marriott International

Empfohlene Beiträge