Mit mehr als 14.200 Wohneinheiten in 71 Immobilien weltweit hat The Ascott Limited im Jahr 2020 einen neuen Höhepunkt erreicht und nun schon zum vierten Mal in Folge ein neues Rekordwachstum verzeichnet. Die hundertprozentige Tochtergesellschaft von CapitaLand fügte seit Oktober 2020 mehr als 4.900 Einheiten in 23 Immobilien zu seinem Portfolio hinzu, darunter über 3.800 Einheiten bei 17 Häusern in China. Außerhalb Chinas schloss Ascott Verträge für rund 1.000 Wohneinheiten bei sechs Objekten ab. Diese befinden sich in Märkten wie Doha (Katar), Manila (Philippinen), Singapur, Sydney (Australien) sowie Binh Duong und Danang in Vietnam, wo Ascott auch sein erstes Co-Living-Objekt Lyf und ein Citadines Connect Business-Hotel eröffnen wird.

Citadines in Wien

Im Oktober vergangenen Jahres unterzeichnete CapitaLand mit SIGNA Real Estate und ARE Austrian Real Estate einen Managementvertrag zur Verwaltung des Citadines Danube City Vienna, seiner ersten Serviced Residence in Österreich. Das Objekt mit 223 Wohneinheiten soll im Jahr 2022 im 22. Bezirk von Wien an den Start gehen. Mit diesem neuen Vertrag wird Ascott seine Präsenz in Europa auf mehr als 6.500 Einheiten in 54 Häusern ausweiten. In der Apartment Community finden Sie den dazugehörigen Eintrag in unserer Projekte-Datenbank (nur für Apartment-Mitglieder) sowie ein Porträt über die Marke Citadines (nur für Apartment-Mitglieder).

Anzeige

„Für das Jahr 2021 planen wir, über 80 Objekte mit rund 17.000 Wohneinheiten zu eröffnen. Darunter befinden sich etwa 70 Immobilien mit mehr als 15.000 Einheiten im asiatisch-pazifischen Raum, der erwartungsgemäß die globale wirtschaftliche Erholung als erster vorantreiben wird. Wir werden zudem weiterhin nach Möglichkeiten suchen, unsere Präsenz durch Managementverträge, Franchising und strategische Allianzen zu erweitern und sind bereit, gute Investitionsmöglichkeiten zu nutzen“, erklärt Kevin Goh, Chief Executive Officer von Ascott.

Bild: Citadines Sanwan Yangzhou/The Ascott Limited

Empfohlene Beiträge